diese Seite als pdf

Niedertemperatur-Abwärmeverstromung mittels der ORC-Technologie

 

Das Anlagenschema zeigt das prinzipielle Fließschema eines ORC-Kraftwerkes

GeothermalPowerStation

 

Niedertemperaturwärme (aus Thermoöl, ND-Dämpfen, Ofenabgasen etc.) wird einem CnHm-Verdampfer zugeleitet, in welchem die ORC-Fluide (= CnHm-Verbindungen) verdampfen und in einer angeschlossenen Turbine entspannt werden.

Die CnHm-Dämpfe werden in einem nachgeschaltetem Luftkondensator kondensiert und mittels einer Kondensatpumpe dem ORC-Verdampfer wieder zugeführt.
Regelbereich 10 - 100%

 

ORC-Kraftanlage

 

ORC-Kraftanlage

ORC-Kraftanlagen werden als vorgefertigte vollautomatische Energiekonverter in den Leistungseinheiten N=30KW bis 5000KW geliefert.

 

ORC-Module
für die Verstromung der Abgase aus Gasturbinen und Dieselmotoren

Cement Industry
Beispiel für den HT-ORC-Prozess mittels Direktverdampfung der CnHm-Fluide ohne Wärmeauskopplung mittels Thermoöl

 

Cement Industry

Beispiel für ein HT-ORC-Kraftwerk in einem Zementwerk mit Wirkungsgraden
zwischen 18 - 24%

(Schemata aus patentrechtlichen Gründen geändert)