diese Seite als pdf

IBB - Sekundärluft- Düsenprisma

 

Das IBB- Sekundärluft- Düsenprisma (SLD-Prisma) wurde in den Jahren 1993-1994 von der IBB- Engineering GmbH bis zur Betriebsreife entwickelt. Im Jahr 1998 wurde dem Erfinder Joachim Kümmel auf das Verfahren unter der Nummer P 44 01 821 ein Patent erteilt.

Die Betriebsergebnisse der ersten realisierten Anlage übertrafen die Erwartungen erheblich hinsichtlich Verfügbarkeit, Kessel- Reisezeit, Korrosionsminderung und Ausbrandqualität.

 

Düsenprisma

Konstruktionsskizze aus dem Vortrag von Prof. Dr. Görner anläßlich des Deutschen Flammentages in Dresden: "Optimierung der Sekundärlufteindüsung in den Feuerraum einer Müllverbrennungsanlage bei Verwendung eines Sekundärluft- Düsenprismas“

Nach Einbau des Sekundärluft-Düsenprismas wurden die Temperatur-Schieflagen im Feuerraum von 300 K auf 50 K reduziert. Das IBB- Sekundärluft- Düsenprisma (SLD) wurde u.a. eingebaut in den Müllverbrennungsanlagen:

  • Bonn (in den Linien I, II, III),
  • AZN Moerdyk (in den Linien I, II; III und IV),
  • MVV Mannheim (in Linie IV)
  • und weiteren Anlagen.

 

Weitere Installationen sind geplant. Das Patent des IBB- Sekundärluft- Düsenprisma (SLD-Prisma) erstreckt sich auf das Gebiet Deutschland. Alle anderen Länder sind patentfreies Gebiet.

Wir beraten Planer und Betreiber auch über die lizenzfreien Einsatzmöglichkeiten des SLD in Deutschland und allen anderen Ländern für die Bereiche Müll- Verbrennungsanlagen, Wirbelschichtfeuerungen, Nachbrennkammern und Armgasfeuerungen.

Die Leistungsreferenzen des im Naturumlauf arbeitenden SLD-Prismas liegen vor bis zu 100t/h Dampfleistung und Dampfdrücken bis 110bar, -betrieben im Naturumlauf

Referenzen liegen vor für Rostbreiten von 4 – 11 m

 

Werkstattansicht des Sekundärluft- Düsenprisma (SLD) der Anlage AZN Moerdyk, Niederlande.

 

Dampfleistung: 100 t/h, 110 bar

Luftstufung längs…2x2 stufig.

Luftstufung quer…..2x3 stufig

Naturumlauf – Wasserkühlung

Rostbreite = 9000 mm
AZN Moerdyk